• ops017

Wie viel sollte eine Markise kosten?

Markisen: schon mal davon gehört? Markisen werden zur Überdachung von Terrassen eingesetzt und bieten Schutz vor Sonne und anderen Witterungseinflüssen. Es gibt verschiedene Arten von Markisen. Man unterscheidet zwischen Fallarmmarkisen, Gelenkarmmarkisen, Hülsenmarkisen, Kassettenmarkisen und offenen Markisenanlagen. Die Kosten für Markisen variieren in erheblichem Maße. Die Preise für Markisen mit Montage werden anhand einiger Aspekte ermittelt, die Sie kennen sollten. Preise zur Installation einer Markise hängen von der Art der Wand Ihres Hauses, der Art der Markise und dem gewählten Material ab. Inmitten der unterschiedlichen Preise und Materialarten können Sie sich der Qualität Ihrer Wahl sicher sein!

Alle Markisentypen funktionieren ähnlich, unterscheiden sich aber in der Handhabung und Montage. Leichtere Markisen werden aus Aluminium gefertigt, während stabilere und robustere Markisen aus Edelstahl hergestellt werden. Edelstahlmarkisen sind windfester. Sie sind auch etwas teurer im Vergleich zu Aluminiummarkisen. Aluminium hat aber auch seine Vorteile: Es ist leicht, attraktiv und langlebig.

Es gibt sowohl analoge, manuell gesteuerte Markisen als auch Markisen mit elektrischen Systemen. Eine Markise mit Handkurbel ist natürlich verständlicherweise günstiger als eine mit elektrischer Motorsteuerung.


Materialkosten fürs Anbringen einer Markise?


Markisen sind ziemlich schwer. Dies beeinflusst die Zeit, den Aufwand und den Preis der Installation.

Markisen können etwa 40 bis 80 Kilogramm wiegen, weshalb eine fachgerechte Montage wichtig ist. So wird sichergestellt, dass die Markise bei starkem Wind nicht aus der Wand bricht. Die Kosten für Markisen Markisen mit Montage werden anhand einiger Aspekte ermittelt, die Sie kennen sollten. Preise zur Installation einer Markise mit Montage hängen von der Art der Wand Ihres Hauses, der Art der Markise und dem gewählten Material ab. Die Montage ist abhängig vom Material der Hauswand. Bei Hauswänden aus Beton sind spezielle Schwerlastdübel erforderlich, bei weniger stabilen Untergründen wie z. B. Mauerwerkswänden ist zusätzlicher Injektionsmörtel erforderlich.

Der Montageaufwand bei Markisen hängt maßgeblich von der Beschaffenheit der Hauswand und der Größe der zu montierenden Markise ab. Je größer die Markise, desto stärker ist die Hebelwirkung, die auf die Hauswand wirkt. Bei gedämmten Wänden ist der Aufwand zur Befestigung höher, da der Untergrund nicht befestigt ist und bei der Montage besondere Eigenschaften erforderlich werden.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unterschiede bei den Stegplatten und Doppelstegplatten

Wann soll ich Stegplatten aus Polycarbonat kaufen? Welche doppelstegplatten passen am Besten Ihrer Terrassenüberdachung? Was bedeutet Polycarbonat? Polycarbonat ist ein extrem klarer Kunststoff, der ü